Märchenarbeit

Märchenmeditation

"Die Seele der Menschen ernährt sich von Bildern."

                                                                                                                     E. Kästner

Märchenmeditation ist ein sanfter, innerer und wirkungsvoller Weg, der mit Entspannung, Ruhe und Freude gezielte Lebenshilfe leisten kann. Märchen sind Bilder unserer Seele, die seit Urzeiten bis heute noch Gültigkeit haben. Wird das Märchen innerlich erlebt und kreativ erfahren, kann es seine ganze innewohnende Weisheit entfalten und dabei harmonisieren, verwandeln und heilen. Durch die Methode der Meditation wird die Aufmerksamkeit von äußeren Reizquellen weggeführt und nach Innen fokussiert. Somit wird das Märchen imaginär erlebbar und berührt auf besondere Weise. 

Offene Gruppen

 

Sie lassen die Märchenbilder durch Ihre Seele zu sich sprechen und setzen diese Bilder kreativ (z.B.: Malen, Filzen, Tonen) um. Ein anschließender Austausch mit der Gruppe über Ihre erlebten Eindrücke lässt Sie Zusammenhänge, wie auch für Sie persönliche Erkenntnisse entdecken

 

Märchenmeditationskurse für Frauen

1. „Ich werde nicht satt - wonach hungere ich?“  (8 Termine) 
Die eigene Leere in sich mit Essen füllen - obwohl Frau eine andere Nahrung braucht. 

2. Weiblichkeit und Sexualität (8 Termine)
Wie wird die eigene Weiblichkeit gelebt, geschätzt und ausgedrückt - wie erlebe ich meine Sexualität. 

3. Loslassen (6 Termine)
In unserem Leben gibt es immer wieder Phasen, in denen wir etwas loslassen wollen oder müssen.  Jeder gelingt  dies mal leichter oder schwerer.

Diese Kurse mit max 6 Frauen führen zu tiefer Selbsterkenntnis und einem veränderten Bewusstsein. Sie arbeiten intensiv mit Ihren inneren Seelen Bildern gewinnen dadurch sanft -  neue Erkenntnisse.      

Märchenaufstellung

Ein für Sie wichtiges Thema -  
wird verdeckt mit einem Märchen aufgestellt und gespielt. 


Eine märchenhafte Dynamik ensteht, in der Sie in der beobachtenden Rolle Zusammenhänge erkennen. Sie können ein Märchen wählen oder mir Ihr Thema mitteilen. Ich wähle das Märchen dazu aus.


Je klarer Ihre Frage, Ihr Thema ist, um so aufschlussreicher werden Ihre gewonnenen Erkenntnisse sein.